Ich versuche, das Ungreifbare mit Stiften und Papier einzufangen.



Wie schön, dass du hier bist und etwas über mich erfahren möchtest. 

Mein Name ist Carina Pencet, ich bin 23 Jahre alt und habe meine Schulzeit in der Freien Waldorfschule Freiburg im Breisgau verbracht.

Anschließend (2015) habe ich ein FSJ auf einem Demeter Bauernhof in der Lebensgemeinschaft Lautenbach absolviert. Die Arbeit mit den behinderten Menschen, den Tieren und den stetigen Jahreswechsel in der Landwirtschaft zu erleben hat mir  viele wertvolle Erfahrungen für das Leben geschenkt.

 

Nach dem FSJ habe ich kurze Zeit als Zimmermädchen gearbeitet und bin dann für mehrere Monate nach Neuseeland geflogen und auch dort erlebte ich Abenteuer, welche ich nie vergessen werde. 

Während der Reise war in mir auch stets die Frage nach meinem Sinn auf dieser Erde:

Warum bin ich hier? Was ist überhaupt meine Aufgabe hier?

  

Bereits in der Kindheit konnte ich mich im Kindergarten stundenlang mit ein paar Stiften und Papier in eigenen Fantasiewelten ausleben.

Das Malen, die bunten Farben, die Liebe zum Detail und der Kontakt zu den vielen sichtbaren und unsichtbaren Wesen in der Natur haben mich schon immer fasziniert.

 

Und so merke ich immer mehr, dass das Malen ein großer Teil meines Lebens ist und ich mich freue, die Menschen-welche meine Bilder betrachten- in ihren Herzen zu berühren und sich wieder mit dem wesentlichen der Welt zu verbinden. 

 

Die Bilder können die Seelen berühren, auf dass jeder einzelne sich wieder an seine Ur-eigene Kraft erinnern darf, mit der er auf die Welt gekommen ist.

 

Und die Suche geht weiter. Für jeden einzelnen von uns. In seiner ganz eigenen Art und Weise und in seinem ganz eigenen Tempo...



Ein paar der Dinge die ich liebe, in einem Video zusammengefasst: